Transferschalter

Höhere Sicherheit für kritische Lasten

Der Transferschalter Piller APOTRANS AT schaltet automatisch auf eine alternative Stromquelle um, wenn die primäre Stromquelle ausserhalb der Toleranz liegt oder wenn sie vollständig ausfällt.

Nicht immer braucht es eine USV-Anlage, um unterbrechungsfrei auf eine alternative Stromquelle zu wechseln. Eine Alternative ist der Transferschalter Piller APOTRANS AT. Er schaltet Lasten automatisch innert Millisekunden um. Geeignet ist er grundsätzlich überall, wo zwei oder mehrere Stromquellen für eine unterbrechungsfreie Versorgung verbunden sein müssen. Zum Beispiel dort, wo ein redundanter Netzanschluss besteht und dieser sofort verfügbar sein muss. Den Einsatzmöglichkeiten des Transferschalters sind kaum Grenzen gesetzt.

Technische Highlights

  • Varianten von 25 A bis 1600 A
  • geringer Geräuschpegel
  • benutzerfreundliches Display
  • einfach einstellbare Betriebsparameter
  • einfachste Wartung
  • eingebauter Handbypass
  • Überwachungssoftware
  • Ereignisspeicher
  • weitreichende Kommunikationsoptionen
  • sicherungsloses Design
  • natürliche Luftkühlung
  • komplett redundante und überwachte Elektronik
  • kürzeste Transferzeiten: typischerweise 3 ms pro Phase
  • sicherer 4-poliger Transfer
  • nichtsynchronisierte Quellen
  • schnell austauschbare Komponenten
  • Überwachung der Thyristoren in jedem Betriebszustand
  • schneller und sicherer Transfer von 180° «phasenverschobenen» Quellen

Gut integrierbar

Der Piller APOTRANS AT lässt sich sehr gut ins Stromversorgungssystem und in die Gebäudetechnik integrieren – dank überdimensionierten Thyristoren: Sie machen interne Halbleitersicherungen überflüssig und sorgen für einen robusten, zuverlässigen Betrieb. Der Piller APOTRANS AT zeichnet sich durch höchste Effizienz aus und ist einfach zu bedienen.

Hey! Ich bin eine Überschrift, bitte ändere mich

Geschäftsleitung / Verkauf Uetendorf

Patrick Lanz
Festnetz direkt:+41 (0)33 334 55 77
E-Mail: patrick.lanz@bimex.ch